Betriebswirtschaftslehre (B.Sc./M.Sc.)

Aufbau Bachelor:
Der Bachelorstudiengang „Betriebswirtschaftslehre“ hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern. Folgende Grundlagen werden in den ersten vier Semestern gelegt:

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Volkswirtschaftslehre (VWL) und
  • Wirtschaftsinformatik (WI).

Die letzten beiden Semester dienen der Vertiefung auf einem Spezialgebiet der BWL. Es können diverse Gebiete gewählt werden. Hinzu kommen weiterführende Inhalte aus VWL, WI oder anderen Gebieten. Das Studium ist in Module gegliedert, die in Form von studienbegleitende Prüfungen bewertet werden. Es müssen 180 Leistungspunkte erbracht werden, um den Bachelor-Grad zu erlangen. Das Prüfungsverfahren entspricht den Regelungen des „European Credit Transfer and Accumulation System“ (ECTS). Erbrachte Prüfungsleistungen können an allen europäischen Hochschulen anerkannt werden, die nach ECTS prüfen. Umgekehrt werden auswärtige ECTS-Prüfungsleistungen ebenfalls anerkannt.
Mit Abschluß des Studiums wird der Grad eines Bachelor of Science (B.Sc.) erworben.

Aufbau Master:
Der Masterstudiengang „Betriebswirtschaftslehre (Business Studies)“ umfasst vier Semester. Er baut auf dem Bachelor-Studiengang auf. Das Studium ist ebenfalls in Module gegliedert, die durch entsprechende studienbegleitende Prüfungen bewertet werden. 120 Leistungspunkte müssen hier erbracht werden. Das Prüfungsverfahren entspricht ebenso den Regelungen des „European Credit Transfer and Accumulation System“ (ECTS).
Mit Abschluß des Studiums wird der Grad eines Master of Science (M.Sc.) erworben.


Für weitere Studiengänge siehe auch:

Studienangebot der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

(externer Verweis auf das Netzangebot der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

 

Folgen Sie uns auf Google+ ...

und Twitter!